Ausbildung

 

Die Verbandsflugschule

Die Schule hat den Hauptzweck die Ausbildung auf UL-Segelflugzeugen in Deutschland für alle Fluglehrer, die nicht an einer gewerblichen Flugschule tätig sind, zu koordinieren. Wir hoffen, mit dieser Flugschule einen wesentlichen Beitrag zur Flugsicherheit beim Flugbetrieb mit UL-Segelflugzeugen zu leisten.

Aussenstellen der Verbandsflugschule

Adressen und Telefonnummern siehe unten unter „Verbandsfluglehrer“.

  • Rendsburg – Schachtholm EDXR
  • Hetzleser Berg
  • Laucha
  • Thannheim EDMT
  • Dolmar Thüringen
  • Flugplatz Bad Kissingen
  • Flugplatz Domberg/Bad Sobernheim
  • Flugplatz Kulmbach

Gewerbliche Flugschulen

Das sind die Profis.

UL-Segelflugzeuge und Fliegertauglichkeit

Die Luftverkehrszulassungsordnung (LuftVZO) schreibt in § 24 LuftVZO vor, dass ein Luftfahrzeugführer tauglich sein muss. Gleichzeitig legt die LuftVZO fest, dass für Luftsportgeräteführer von Luftsportgeräten bis 120 kg Leermasse kein Nachweis gefordert wird. Wer sich also noch nie einer fliegerärztlichen Untersuchung unterzogen oder die letzte solche Untersuchung bestanden hat darf UL-Segelflugzeuge fliegen. Wer jedoch bereits als fluguntauglich befunden wurde ist auch für UL-Segelflugzeuge fluguntauglich.

Den Flugschulen und Fluglehrern für UL-Segelflugzeuge wird empfohlen, sich vor Beginn einer Ausbildung durch den Bewerber ein hausärztliches Attest und eine Erklärung, dass der Bewerber nicht fliegerärztlich untauglich geschrieben wurde, vorlegen zu lassen.

Ausbildungsumfang

Die genaue Beschreibung ist in der Ausbildungsordnung enthalten. Diese bedeutet …

… für Fussgänger

  • Alleinflugreife entsprechend der Ausbildung für Segelflugzeugführer Abschnitt A,
  • Einweisung in besondere Flugzustände,
  • dabei 20 Starts an der Winde oder im Flugzeug-Schlepp im Doppelsitzer,
  • 20 Starts im Einsitzer unter Aufsicht,
  • 10 Stunden Alleinflugzeit unter Aufsicht,
  • 5 der Flüge im Einsitzer von min. 30 Minuten Dauer,
  • theoretische Prüfung in den Fächern
    • Luftrecht, Luftverkehrs- und Flugsicherungsvorschriften
    • Navigation
    • Meteorologie
    • Technik
    • Verhalten in besonderen Fällen und
    • Menschliches Leistungsvermögen und
  • erfolgreiche Teilnahme an „Sofortmassnahmen am Unfallort“.

… für Inhaber einer Lizenz für Motor-ULs, Motorflugzeuge, Hängegleiter oder Gleitschirme:

  • Alleinflugreife entsprechend der Ausbildung für Segelflugzeugführer Abschnitt A,
  • Einweisung in besondere Flugzustände,
  • dabei 20 Starts an der Winde oder im Flugzeug-Schlepp im Doppelsitzer,
  • 20 Starts im Einsitzer unter Aufsicht,
  • 5 Stunden Alleinflugzeit unter Aufsicht,
  • 5 der Flüge im Einsitzer von min. 30 Minuten Dauer,
  • theoretische Prüfung in den Fächern
    • Technik
    • Verhalten in besonderen Fällen und
    • Menschliches Leistungsvermögen und

… für Inhaber einer Lizenz für Segelflugzeuge:

  • Gründliche Einweisung in die Besonderheiten von UL-Segelflugzeugen und
  • einige Starts unter Aufsicht.

Fluglehrerausbildung

Fluglehrer für Ultraleichte Segelflugzeuge zu werden ist so einfach, dass bislang noch kein Bedarf für Lehrgänge des DULSV entstanden ist. Man braucht:

  • Eine Lizenz für UL-Segelflugzeuge,
  • eine Lehrberechtigung für eine andere Fluglizenz (z.B. Segelfluglehrer, Motorfluglehrer, Motor-UL-Lehrer, …) und
  • die Mitgliedschaft in einer Flugschule.

Letztere erreicht man am einfachsten durch eine Mitgliedschaft im DULSV. Eine formlose Meldung beim Ausbildungsleiter genügt für die Aufnahme der Lehrtätigkeit.

Fluglehrer und Prüfer

Ausbildungsleiter


carl otto

Peter Hammann
Flugplatz Domberg
55566 Bad Sobernheim

Telefon: +49 (0)6751 – 23 08
geschaeftsfuehrer@lsvrp.de

Ausbilder


kein Bild vorhanden

Stefan Joost
Adalbert-Stifter-Weg 18
95632 Wunsiedel

Telefon: 09232 – 2111

Ein- / Doppelsitzer

Ausbilder, Prüfer


kein Bild vorhanden

Prof. Dr. Klaus Weber
Renthofstrasse 7
98574 Schmalkalden

Telefon: 03683 – 606055

Ein- / Doppelsitzer

Ausbilder


kein Bild vorhanden

Michael Bachmaier
Sommerbach 29
88316 Isny

Telefon: 07562 – 905135

Ein- / Doppelsitzer

Ausbilder


kein Bild vorhanden

Elo Umlauf
Alte Wehrer Strasse 21b
79650 Schopfheim

Telefon: 07622 – 6977196
eloumlauf@freenet.de

Ein- / Doppelsitzer

Ausbilder


kein Bild vorhanden

Werner Tödter
Friedrich-Ebert-Strasse 84
47262 Duisburg – Rheinhausen

Telefon: 02065 – 55562

Ein- / Doppelsitzer

Ausbilder


kein Bild vorhanden

Marco Termignone
Lachenstrasse 38
CH – 4104 Oberwil / Schweiz
Telefon: +41 61 – 4011694

Ein- / Doppelsitzer

Ausbilder, Prüfer


kein Bild vorhanden

Peter Poppe
Am See 65
24790 Schülldorf
Telefon: 04331 – 92419
Email: peterpoppe@web.de

Einsitzer

Ausbilder


kein Bild vorhanden

Alfred Schmitz
Flugplatzstrasse 10
97473 Hassfurt

Telefon: 09521 – 7304

Ein- / Doppelsitzer

Ausbilder


kein Bild vorhanden

Alexander Neuhaus
Drosselstraße 25
58710 Menden

Ein- / Doppelsitzer

Ausbilder


kein Bild vorhanden

Ingo Stark
A.Waldrichweg 15
96450 Coburg

Telefon: 09561 – 60466

Einsitzer

Ausbilder


kein Bild vorhanden

Helmut Schwägler
Am Parkfeld 10a
65203 Wiesbaden

Telefon: 0171 – 8511696

Ein- / Doppelsitzer

Ausbilder


kein Bild vorhanden

Wolfgang Kasseckert
Dompfaffenweg 1
95505 Immenreuth

Telefon: 09642 – 704866

Ein- / Doppelsitzer

Ausbilder


kein Bild vorhanden

Martin Busch
Am Böhl 6
5955 Winterberg

Telefon: 02985-8250

Ausbilder


kein Bild vorhanden

Thomas Selz
Oberer Erlanger 3
91220 Schnaittach

Telefon: 09153-4579

Ausbilder


kein Bild vorhanden

Dieter Gasthuber
Hans-Mahler-Str. 10
22309 Hamburg

Telefon: 040 – 6304062

Gleitflug-Fluglehrer in Vereinen

Auf Twitter folgen

Liken, Twittern, Teilen